fbpx

UNESCO-Welterbestätten in Griechenland

Griechenland ist ein Paradies für Welterbestätten - archäologische Denkmäler, historische Stätten und antike Stätten sind auf dem Festland und auf den Inseln verstreut. In diesem Artikel stellen wir die bekanntesten UNESCO-Welterbestätten in Griechenland vor, geordnet nach dem Datum ihrer Aufnahme. 

Tempel des Apollo Epicurius in Bassae (1986)

Der Tempel des Apollo Epicurius in Bassae der Peloponnes war die erste Sehenswürdigkeit, die in die UNESCO-Liste aufgenommen wurde. Der Apollotempel wurde zwischen 450 und 400 v. Chr. von Iktinos erbaut, demselben Architekten, der auch den Parthenon in Athen errichtete. Er befindet sich 1.100 Meter über dem Meeresspiegel und wird heute restauriert. Einige der Elemente dieser Stätte sind heute im British Museum in London zu sehen. 

Tempel des Epicurius

Akropolis von Athen (1987)

Die Akropolis, die vielleicht bekannteste Sehenswürdigkeit Griechenlands, befindet sich auf einem Felsen oberhalb der Athen und umfasst viele Gebäude. Von ihnen sind der Parthenon, die Propyläen und der Tempel von Athen die beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Die Akropolis wurde in der Goldenen Ära Athens, im 5. Jahrhundert v. Chr., erbaut. Im Laufe der Jahre hat die Akropolis viele Kriege und Invasionen überstanden und viele Naturkatastrophen überlebt, darunter auch mehrere schwere Erdbeben. Wenn man die Akropolis besucht, sollte man wegen der Menschenmassen am besten im Voraus planen. Am besten ist es, früh am Morgen dorthin zu gehen, um die Hitze im Sommer zu vermeiden.

Akropolis, Athen

Archäologische Stätte von Delphi (1987)

Delphi liegt in der Mitte des griechischen Festlands. Es war das wichtigste Orakel der alten Griechen. Pilger kamen aus dem ganzen Mittelmeerraum hierher, um eine Prophezeiung zu erbitten, und der Ort ist mit dem Kult des Gottes Apollo. verbunden. Einzigartig ist, dass dieser Ort im antiken Griechenland auch eine politische Rolle spielte, da er die Stadtstaaten der Region vereinte. 

Delphi

Heiligtum des Asklepios in Epidaurus (1988)

Das Heiligtum des Asklepios befindet sich in Epidaurus im östlichen Peloponnes. In der Antike war dies ein Ort der Heilung, denn Epidaurus galt als Geburtsort des Gottes Asklepios. Pilger kamen nach Epidaurus, um um Heilung für ihre Krankheiten zu bitten, und die Antwort wurde ihnen im Traum gegeben. Am nächsten Tag erzählten sie ihren Traum dem Priester, der ihnen den besten Weg zur Heilung verriet, erzählten sie ihren Traum dem Priester, der ihnen den besten Weg zur Heilung verriet. In der Nähe befindet sich ein großes Theater mit hervorragender Akustik, das zu Ehren des Gottes genutzt wurde und heute das antike Theater von Epidaurus genannt wird. Heute werden hier Konzerte und Festivals veranstaltet.

Theater von Epidaurus

Meteora (1988)

Meteora liegt im Norden des griechischen Festlands und ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Griechenlands. Es handelt sich um eine Gruppe von Klöstern, die auf beeindruckenden Felsformationen sitzen. Diese Steine wurden vor 60 Millionen Jahren geformt. Im 13. Jahrhundert n. Chr. bauten Mönche hier Klöster. Früher gab es 24 Klöster, heute sind nur noch 6 Klöster übrig und für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Aussicht von der Spitze der Felsen ist wunderschön. Meteora ist heute nicht nur ein Zufluchtsort für die dort lebenden Mönche und Nonnen - es ist auch ein beliebter Halt für Wanderer, die auf den landschaftlich reizvollen Wegen durch die Gegend reisen. Die meisten Besucher bleiben in der nahe gelegenen Stadt Kastraki.

Berg Athos (1988)

Die Mönchsgemeinschaft des Berges Athos ist ein selbstverwalteter Mönchsstaat, der sich auf der obersten Stufe des Gebirges befindet. Chalkidiki Halbinsel östlich von Thessaloniki. Seit 1054 wird der Berg Athos auf dieselbe Weise bewirtschaftet und bewahrt die byzantinischen Traditionen. Nur Männer dürfen den so genannten "Heiligen Berg." betreten. Das Gebiet ist auch für seine Weinproduktion bekannt.

Kloster Berg Athos

Delos (1990)

Delos ist ein berühmter Ort aus der griechischen Mythologie, an dem der Gott Apollo geboren wurde. Die Insel war dem Gott geweiht und Pilger aus dem ganzen Mittelmeerraum kamen, um Apollo zu huldigen. Delos war nicht nur eine religiöse Stätte, sondern auch ein politisches Machtzentrum. Heute hat die Insel Delos keine ständigen Bewohner und ist eine offene archäologische Stätte mit Denkmälern und einem Museum. Das ist ein Grund, warum Mykonos, die nächstgelegene Nachbarinsel, wurde nach der Entdeckung von Delos in den frühen 1900er Jahren so beliebt.

Delos Löwenstatuen

Johanneskloster und Höhle der Apokalypse in Patmos (1999)

Das Dorf Chora auf Patmos, die Kloster des Heiligen Johannes des Theologen und die Höhle der Apokalypse stehen alle auf der Unesco-Liste. Man sagt, dass der Heilige Johannes hier zur Offenbarung des Johannes inspiriert wurde. Das Kloster wurde im 10. Jahrhundert erbaut und ist noch heute ein Wallfahrtsort. Die Besucher kommen nicht nur aus Griechenland, sondern auch aus dem Ausland.

St. Johannes-Kloster, Patmos

Im Folgenden finden Sie eine vollständige Liste der UNESCO-Welterbestätten in Griechenland. 

 

  1. Akropolis, Athen (1987)
  2. Meteora (1988)
  3. Archäologische Stätte von Mystras (1989)
  4. Berg Athos (1988)
  5. Die mittelalterliche Stadt Rhodos (1988)
  6. Archäologische Stätte von Philippi (2016)
  7. Paläochristliche und byzantinische Denkmäler in Thessaloniki (1988)
  8. Altstadt von Korfu (2007)
  9. Archäologische Stätte von Delphi (1987)
  10. Tempel des Apollo Epicurius in Bassae (1986)
  11. Heiligtum des Asklepios in Epidaurus (1988)
  12. Archäologische Stätte von Olympia (1989)
  13. Klöster von Daphni, Hosios Loukas und Nea Moni auf Chios (1990)
  14. Archäologische Stätte von Aigai (moderner Name Vergina) (1996)
  15. Archäologische Stätten von Mykene und Tiryns (1999)
  16. Delos (1990)
  17. Das historische Zentrum (Chorá) mit dem Kloster des Heiligen Johannes des Theologen und die Höhle der Apokalypse auf der Insel Pátmos (1999)
  18. Pythagoreion und Heraion von Samos (1992)

Lesezeit: 5 Minuten

Inhaltsübersicht

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
BlogGeschichte und Kultur

Warum zerbrechen die Griechen Teller?

Opa! Woher kommt das Zerschlagen von Tellern in Griechenland? Wann begann die Tradition des Zerschlagens von Tellern? Wo kann man in Griechenland Teller zertrümmern? Hochzeit ...
Chania
BlogRegionale Guides

Chania, Kreta Reiseführer

Was macht Chania zu einem perfekten Ort für Ausländer? Was macht Chania anders als andere Orte auf Kreta? Wo sind die besten Strände und Ausflugsziele in Chania? ...
BlogRegionale Guides

Plakias, Kreta Reiseführer

Warum ist Plakias eine der am meisten unterschätzten Städte auf der Insel Kreta? Warum sollte man Plakias den größeren Städten wie Rethymno und Chania vorziehen ...
Verwendung der App in Griechenland
BlogIn den Nachrichten

mAiGreece: Griechenlands neue Sicherheits-App

Griechenlands neueste App für Sicherheitshandys wird am 10. Juni in Betrieb gehen und in erster Linie von Touristen genutzt werden. Die App heißt "mAiGreece" und ist ...
BlogLifestyle

Was kann ich beim Matala Beach Music Festival 2024 erwarten?

Das Matala Beach Festival ist eines der größten kostenlosen Musikfestivals in Europa und bietet eine Mischung aus Unterhaltung und Entspannung. Das Internationale Matala Beach Festival ...
Christy in Milos
BlogRegionale Guides

Top-Gebiete in Griechenland für Amerikaner: Milos

Warum sollte ich als Amerikaner ein Haus in Milos kaufen? Welchen Stellenwert hat Milos im Vergleich zu anderen Reisezielen in Griechenland für mich? In diesem ...

Listings vergleichen

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Markteinblicke, Updates, Tipps und mehr

Wir senden Ihnen unsere besten Artikel, Einblicke von Experten und die neuesten Angebote.